Kirchspiel Kraupischken/Breitenstein
Dörfer, Güter und Wohnplätze

Das Kirchspiel Kraupischken/Breitenstein wurde 1554 gegründet und ist eines der ältesten Kirchspiele im Kirchenkreis Tilsit-Ragnit.

Nachstehend finden Sie alle Gemeinden mit ihren zugehörigen Gütern und Wohnplätzen, die nach dem Stand von 1926/1938 dem Kirchspiel Breitenstein angehörten.

Die Ortsnamen nach dem Stand von 1.08.1944 ( in Klammern jeweils der frühere Ortsnamen). Die Zugehörigkeit zum Kirchspiel auf der Grundlage des Buches "Geschichte der evangelischen Kirche Ostpreußens" von Walther Hubatsch

Grundlage für die Zusammenstellung der Chroniken und Dorfgeschichten bildete die Heimatbroschüre " Das Kirchspiel Kraupischken-Breitenstein im Kreis Tilsit-Ragnit" von Matthias Hofer und Christa Palfner herausgegeben im Selbstverlag der Stadt Lütjenburg © 1971. Diese zusammengestellten Geschichten und Erzählungen von Heimatvertriebenen Tilsit-Ragniter verbunden mit recherchierten Daten und Fakten wurden überarbeitet und teilweise ergänzt.

Die Dorfberichte mit ihren Daten und Fakten soll die Erinnerungen an unsere Heimat, wachhalten, sie geben aber auch wertvolle Hinweise bzw. sind Quellen im Rahmen der Familienforschung.

Von den 44 Gemeinden und 24 Ortsteilen(Wohnplätze) des Kirchspiels Breitenstein
sind 27 Gemeinden und 17 Ortsteile durch Kriegshandlungen 1944/1945 zerstört und nicht wiederaufgebaut worden. Noch in späteren Jahre wurden die restlichen Gebäude abgetragen und die Materialien andersweitig bzw. anderorts verwendet. Die Orte sind von der Erdoberfläche verschwunden.
Diese Orte sind mit einem roten Aufzählzeichen () versehen.


Zum Kirchspiel gehören folgene Dörfer, Güter und Wohnplätze

Juckstein
Klein Bergental
Marunen, Gut I (Maruhnen, Gut)
Schönwiese
Marunen, Gut II (Schackweihen,Gut)
Meldienen
Siebarten (Sziebarten)
Barden (Barsden)
Karpenfeld, Gut (Karpotschen, Gut)
Rehlen (Errehlen)
Kleinradingen (Gettchen)
Insterbrück (Pleinlauken, Gut)
Kruden (Skrusden)
Kersten (Kerstupönen)
Sassenhöhe (Augsgirren)
Insterhöh (Kraupischkehmen)
Staggen
Grautschen (Graudszen)
Steinflur (Abschruten)
Insterweide (Laugallen)
Tilsen (Patilszen)
Kallenfeld (Gr. Pillkallen)
Tilsental (Buttkuhnen)
Kasseln (Kaschehlen)
Tilsenberg (Tilsewischken)
Kattenhof (Raudonatschen, Gut)
Wabben (Kl. Wabbeln)
Insterfelde , Gut
Schwörpeln (Swirbeln)
Kauschen, Gut
Marterningen (Matterningken)
Tutteln


Eingerückt sind die zur Gemeinde zugehörigen Wohnplätze (Gemeindeteile) aufgeführt.

Kirchspieldörfer, die nicht zum Kreis Tilsit-Ragnit gehören:

Weitere Beiträge
Einwohnerbuch Kreis Tilsit-Ragnit 1939 - Auszug - alle Gemeinden des Ksp. Breitenstein (ca. 330 KB)



© Kreisgemeinschaft Tilsit-Ragnit e.V.
verfaßt am 01.07.2003
www.tilsit-ragnit.de
letzte Änderung dieser Seite : Dienstag, 15. Februar 2011