Tilsit heute....... Sovetsk

Bis 1945 gehörte Tilsit zum Deutschen Reich und war seit 1895 ein selbstständiger Stadtkreis im Regierungsbezirk Gumbinnen, Ostpreußen. Die Verwaltung des Landkreises Tilsit, später Tilsit-Ragnit, befand sich ebenfalls in Tilsit.
Der Stadtkreis Tilsit hatte 1939 insgesamt 59.105 Einwohner und eine Fäche von 5.901 ha.

Seit 1946 trägt die nunmehr russische Stadt den Namen Sovjetsk (übersetzt etwa Rätestadt von Sowjet = Rat). Das nördliche Ostpreußen mit Sowjetsk wurde als Oblast Kaliningrad aus militärischen Gründen hermetisch abgeriegelt. Die bisherige deutsche Wohnbevölkerung wurde, sofern nicht gegen Kriegsende geflohen, bis 1947 vertrieben. Es wurden hauptsächlich Russen aus Zentralrussland und aus dem Gebiet des heutigen Föderationskreises Wolga sowie Weißrussen angesiedelt.

Nach dem Zusammenbruch der UdSSR wurde die Oblast Kaliningrad zu einer russischen Exklave zwischen Polen und Litauen und Sowjetsk zur Grenzstadt an der durch die Memel gebildeten russisch-litauischen Grenze. Gleichzeitig wurde die Absperrung der Oblast Kaliningrad aufgehoben und damit auch Sowjetsk für ausländische Besucher erreichbar.

Heute ist Sowjetsk eine rajonsunabhängige (d.h. kreisfreie) Stadt und besitzt einen der wichtigsten Straßen-Grenzübergänge zwischen Russland und Litauen an der Route Kaliningrad - Vilnius. In der Stadt gibt es einen Hafen, mehrere Werften und eine Reihe von Betrieben der Zellstoffindustrie.

Dankbarkeit erfüllt uns, daß sich auf den verschiedenen Ebenen zwischen den jetzigen und früheren Bewohnern des Kreisgebietes immer bessere - freundschaftliche - Kontakte entwickeln. Vielfältig ist auch die Hilfe, die wir den jetzigen Bewohnern des Kreises gewähren können.

Unter der Rubrik "Tilsit heute...Sovetsk" werden Beiträge und Berichte aufgenommen, die heutige Situation schildern. Auch werden Einrichtungen vorgestellt, die mit Hilfe ehemaliger Bewohner geschaffen wurden bzw. unterstützt werden.


Beiträge und Berichte
Hans Dzieran: Wann darf er endlich heim?
Der Tilsiter Elch muß auch seinen 75.Geburtstag in der Fremde feiern
Hans Dzieran: Der Elch ist heimgekehrt
Hans Dzieran: Besinnung auf Herzog Albrecht und die preußische Vergangenheit
Hans Dzieran: Alte Tradition zu neuen Leben erweckt - Der "Tilsiter" will an die Memel zurück


Historisches Datum macht Tilsit mobil (Vorbereitungen zu "200 Jahre Tilsiter Frieden" im Jahre 2007)
Fiel die 200-Jahrfeuer des Tilsiter Friedens ins Wasser?

Tilsiter Lokalnachrichten des Jahres 2003
Tilsiter Lokalnachrichten des Jahres 2004
Tilsiter Lokalnachrichten des Jahres 2005
Tilsiter Lokalnachrichten des Jahres 2009
Tilsiter Lokalnachrichten des Jahres 2010
Tilsiter Lokalnachrichten des Jahres 2011
Tilsiter Lokalnachrichten des Jahres 2012: Eine Stadt besinnt sich auf ihr Erbe
Hans Dzieran: Tilsit feierte den 205. Jahrestag des Tilsiter Friedens



© Kreisgemeinschaft Tilsit-Ragnit e.V.
verfaßt am 20.06.2007
www.tilsit-ragnit.de
letzte Änderung dieser Seite : Montag, 20. Mai 2013